Studien / Ergebnisse Minoxidil bei AGA (androgenetischer Alopezie)

„Die Ergebnisse nach 48 Wochen (Schlussfolgerung der Studie) zeigen, dass photographisch einleuchtende Verbesserungen in den Frontalzonen der Kopfhaut bei 51% der mit 5% Minoxidil behandelten Männer sichtbar waren.“
„Davon wurde mäßiges bis zunehmendes Haarwachstum in der Frontalzone bei 19% der mit 5% Minoxidil behandelten Männer sichtbar.“
Quelle:  Dermatology Times, 2003



„Minoxidillösungen sind die mit Abstand am besten charakterisierten äußerlich anzuwendenden Haarwuchsmittel. Die jüngst durchgeführten Studien erbrachten eindeutige Wirknachweise. Der relativ schnelle Wirkeintritt nach bereits acht bis sechzehn Wochen ist in erster Linie auf Verschiebungen der Haarwachstumszyklen zurückzuführen. Auch wenn die Haarpracht jugendlicher Jahre durch die Therapie nicht in vollem Umfang zurückzugewinnen ist, waren die Studienteilnehmer mit den Behandlungsergebnissen von Minoxidil sehr zufrieden. In den meisten Fällen waren nach einem Jahr mehr Haare vorhanden als vorher. Dass die Alopezie gebremst werden konnte, war für viele schon ein großer Gewinn. Dies sei bei 70 Prozent der mit Minoxidil behandelten Männer zu erreichen.“
Quelle:  ID-Institute for Dermopharmacy, 2000 – Veröffentlicht bei: Gesellschaft für Dermopharmazie e.V.


„Minoxidil ist in einer Konzentration von fünf Prozent enthalten und wirkt dreifach:
• bereits zurückgebildete Haarfollikel vergrößern sich,
• die Wachstumsphase wird verlängert,
• auch degenerierte Follikel beginnen wieder normales und kräftiges Haar zu
produzieren.“
„Bei regelmäßiger Anwendung konnte in zwei Drittel der Fälle der Haarausfall schon nach acht Wochen gestoppt werden. Eine US-Studie mit rund 400 Männern hat gezeigt, dass in 80 Prozent der Fälle der Haarausfall verzögert wurde und in 33Prozent die Zahl der Haare zunahm.
Die besten Erfolge wurden erzielt, wenn die kahlen Stellen nur wenige Zentimeter Durchmesser hatten und der Haarausfall noch keine zehn Jahre andauerte.“
Quelle: Presseinformation Pharmacia & Upjohn, 2000


„Bei Männern mit AGA war 5% topisches Minoxidil dem 2% topischem Minoxidil eindeutig überlegen. Haarneuwuchs und das Ausmaß seiner Wirkung waren merklich (45% mehr Haarneuwuchs als bei 2%igem topischen Minoxidil bei der Woche 48). Männer, die 5% topisches Minoxidil verwendeten, hatten auch eine frühere Antwort auf Behandlung, als jene, die 2% topisches Minoxidil verwendeten. Psychosoziale Wahrnehmungen von Haarverlust bei Männern mit AGA waren auch verbessert. Topisches Minoxidil (5%ig und 2%ig) wurde von den Männern in dieser Studie ohne Beweise von systemischen Wirkungen gut toleriert.“
Journal of the American Academy of Dermatology, 2002